◄ zurück

Das Land dazwischen

AKA:NYX in Kooperation mit dem Mecklenburgischen Staatstheater und Volkstheater Rostock, 2018–2020

Das Land dazwischen, AKA:NYX

Das Land dazwischen

Das Land dazwischen ist eine Kooperation des AKA:NYX mit dem Mecklenburgischen Staatstheater und dem Volkstheater Rostock. Diese Kooperation beinhaltet die Premiere “Linien” am Meckleburgischen Staatstheater, einen Sommergipfel im “Land dazwischen”/ Herbst 2019, die Premiere “Mit Wut, Herz und Haltung” am Volkstheater Rostock in der Spielzeit 19/20 und einen Ball (Tanz den Internationalismus). Das Land dazwischen ist gefördert im Fonds Doppelpass der Bundeskulturstiftung.

mehr Informationen
Linien, Regie, Nina Gühlstorff, AKA:NYX

Linien — Kick-Off

“Ich wollte auch die Westdeutsche Gesellschaft zum Tanzen bringen, bis heute habe ich es nicht geschafft. Es reicht immer noch nicht so richtig, ich bräuchte noch ein zweites Leben, aber Lust habe ich nach wie vor und ich suche immer noch nach Leuten die mittanzen wollen.”

mehr Informationen
Linien, Regie: Nina Gühlstorff, AKA:NYX

Linien — Ein Rechercheprojekt von Nina Gühlstorff und Ensemble

Das Ensemble des Rechercheprojekts LINIEN fragte mehrere Generationen danach welche Auswirkungen die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse auf ihr Leben hatten. Aus unzähligen Begegnungen mit Menschen aus Schwerin und Umgebung entstand ein Theaterabend, in dem sechs Schauspieler*innen in einer alten Wohnung mit Tapeten aus fünf Jahrzehnten ihrem Publikum ungewöhnlich nahe treten. Auf welche Traditionen will ich mich berufen? Bin ich wie meine Eltern und was bringt die Zukunft? Rückzug ins Private oder Protest im Blut?

mehr Informationen